Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August, 2010 angezeigt.

Mr. Corelli in London

Arcangelo Corelli (1653-1713) war ein italienischer Komponist und Violonist des Barock und besass weit über die Grenzen Italiens hinaus einen beträchtlichen Einfluss. Sein Musikstil war für die Entwickung des Violinenspiels von grosser Bedeutung und seine Werke, die sich durch klassische Ausgewogenheit und Kantabilität auszeichnen, markieren eine Epoche in der Geschichte der Kammermusik.

Der Schweizer Blockflötist und Dirigent Maurice Steger gehört zu den berühmtesten Blockflötisten der Gegenwart und ist regelmäßig Dozent bei internationalen Meisterkursen.

Seine neuste CD "Mr. Corelli in London" lässt Musikerherzen höher schlagen, vorallem wenn man manche Stücke davon selbst schon vorgetragen hat.
Ganz ohne Blockflöte ist das 11-minütige "La Folia" mit seinen 25 wunderbar lebendig gespielten Variationen. Schon allein dieses Stückes wegen ist diese CD absolut hörenswert.
Das Blockflöte nicht gleich Blockflöte ist, wird auch den letzten Skeptiker überzeugen. Dank solch g…

Faszination Spinnen - Meister der Tarnung und der Jagd

Sie leben mitten unter uns, sind in jedem Haus, in jeder Garage, einfach überall. Sie sind Meister im Tarnen und Täuschen und ihre Beute fangen sie mit kunstvoll gewirkten Netzen: Spinnen. Faszinierende wie auch gefürchtete Geschöpfe. Das brilliante neue Sachbuch vom renommierten Autor und Spinnenexperte Paul Hillyard informiert ausführlich und mit atemberaubenden Bildern über die fantastische Welt dieser kleinen Geschöpfe.


Ich kann nicht behaupten, dass sich durch die Lektüre dieses Buches meine Angst vor Spinnen, im Fachwort Arachnophobie gelegt hat. Aber ich sehe sie nun mit ganz anderen Augen. Auch wenn mir wortwörtlich die Luft wegblieb als ich vor ein paar Tagen ein gewaltiges Netz einer Gartenkreuzspinne direkt neben meiner Haustüre entdeckte. Es hat einen ungefähren Radius von 50 cm, nimmt aber mit seiner Aufhängung ein kleineres Scheunentor in Beschlag. Wie eine Königin sitzt sie in der Mitte und wartet auf ihre Beute. Trotz Atemnot und erhöhtem Puls: ein wunderschönes Tier da…

Shutter Island - ein Psychothriller der Superlative

Massachusetts, 1954: Auf der Insel Shutter Island sind psychisch gestörte Schwerverbrecher in einer eigens dafür eingerichteten Anstalt untergebracht. Eine von ihnen, Rachel Solando ist spurlos verschwunden.
Der US Marshall Edward "Teddy" Daniels untersucht zusammen mit seinem Partner Chuck Aule den Fall und wird bereits nach einiger Zeit den Verdacht nicht los, dass auf dieser Insel Experimente an Patienten durchgeführt werden. Doch alle schweigen oder lügen und viele Fragen bleiben vorerst unbeantwortet. Wer ist Patient Nr. 67? Was bedeutet "Das Gesetz der Vier"? Wo ist Rachel Solando?

Ein packender Psychothriller vom Kultregisseur Martin Scorsese der überraschender nicht sein kann. Leonardo DiCaprio brilliert in seiner Rolle als Teddy Marshall und die herausragende Kameraführung von Robert Richardson ist wirklich bemerkenswert!

Alles in allem ist "Shutter Island" ein äusserst sehenswerter Film, den Sie ab sofort in Ihrer Stadtbibliothek unter den DVD-Neuh…

Einweihungsparty mit Nicolas d'Aujourd'hui

Wir haben unsere Kinder- und Jugendabteilung umgestellt. Am Donnerstag, 26. August, von 16-20 Uhr, feiern wir dies mit einer Überraschung, die erst an diesem Tag enthüllt wird.
Ausserdem wird Nicolas d'Aujourd'hui um 16, 17 und um 18 Uhr live seine Zeichen- und Sprachkunst vorführen.
Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre gibt's einen Wettbewerb mit tollen Preisen!
Weitere Infos zu Nicolas d'Aujourd'hui findet man auch unter: http://www.nix-productions.ch/

Das Gezeichnete Ich

Ein Berliner Künstler, geboren in den 80-er Jahren, der Vater Deutscher, die Mutter Französin, Einzelkind und das Talent wurde von klein auf geförderd. Einen Namen haben wir nicht. Der Künstler der hinter Das Gezeichnete Ich steht, lebt von seiner Anonymität und glänzt neben seiner Musik mit Bescheidenheit. Eine genaue Biographie seiner Karriere gibt es nicht, nein man muss sie auf seiner Internetseite aus den Zeilen lesen. Was für ein Künstler!


"Blicken wir auf die Kunst. Der Produzent Alex Silva hat sich des Bohemien aus Berlin angenommen. Zwei Jahre Arbeit (Blut, Schweiß, Tränen und immer wieder neue Ideen) haben sie gemeinsam in dieses Debütalbum gesteckt, das zugleich Startschuss für das Label des Engländers sein soll. Silva ist übrigens der Mann, der Herbert Grönemeyer seit „Bleibt alles anders“ geholfen hat, sich musikalisch neu zu erfinden. Mit dem Gezeichneten Ich, diesem Multitalent an Tasten und Saiten, für Harmonien und Gesang, ist ihm ein rechtschaffener Coup gelungen…

Departures - Die Kunst des Ausklangs

Daigo, ein begnadeter Cellist steht nun mit leeren Händen da, als sich das Orchester in Tokio auflöst. Ohne Stelle und ohne Cello kehrt er mit seiner Frau zurück in sein Heimatdort im Norden Japans. Auf der Suche nach einem neuen Job entdeckt er die Anzeige eines Unternehmens, dass sich auf Reisen spezialisiert hat, gute Entlöhnung bietet und attraktiven Arbeitszeiten. Beim Vorstellungsgespräch engagiert ihn der exzentrische Chef auf der Stelle und Daigo fällt aus allen Wolken als er bemerkt, für welche Art von Reisen sich sein neuer Arbeitgeber spezialisiert hat: er soll Verstorbene nach altem Ritual für die Bestattung vorbereiten.
Departures, oder eben Nokan - Die Kunst des Ausklangs (Jap.: "Okuribito") ist mit Abstand der wohl beste Film der letzten Jahre, den ich gesehen habe. Nicht umsonst hat er neben zahlreichen anderen Auszeichnungen den Oscar 2009 für den besten fremdsprachigen Film erhalten. Es ist ein Film über Leben und Sterben, Lieben und verlassen werden und Ver…

Alternative zu "Garou" von Leonie Swann

Der Schafskrimi "Glennkill" von Leonie Swann war ein Erfolg, nun liegt ihr zweiter Schafskrimi "Garou" vor. Es steht momentan auf der Bestsellerliste und in der Bibliothek ist das Buch mehrmals vorgemerkt. Wiederum versucht die Schafherde einen komplizierten Fall zu lösen. Auch der zweite Roman ist ansprechend zu lesen und die Schafe mit ihren unterschiedlichen Charakteren machen dieses Buch wiederum so speziell. Ob wohl ein dritter Band folgt?

Es gibt aber auch Alternativen zum Schafskrimi. In den Sommerferien habe ich diese getestet: Bei Arne Blum ist es eine "Saubande" (so heisst auch das Buch), die ermittelt. Der Inhalt ist praktisch derselbe wie beim ersten Schafskrimi "Glennkill", mit dem grossen Unterschied, dass eine Liebesgeschichte zwischen zwei Schweinen eine bedeutende Rolle spielt. Besonders die Wortspiele haben mir saumässig gut gefallen. Schade jedoch, dass sich diese beiden Bücher so ähnlich sind.

Eine weitere Alternative ist "…

Freiräume

Im Moment überwiegen bei mir die Verwaltungsarbeiten; die bibliothekarischen Arbeiten wie z.B. neue DVD katalogisieren oder Buchrezensionen schreiben, kommen leider etwas zu kurz. Es stehen viele Fragen und Themen an, die diskutiert und gelöst werden wollen: wir sind dabei, ein neues Leitbild und eine Strategie für die nächsten Jahre zu entwickeln; dabei tauchen immer wieder neue Fragen und Ideen auf.....In solch intensiven Zeiten sind für mich Freiräume sehr wichtig, und ich habe auch gelernt, mir diese Freiräume zu schaffen, indem ich einen lieben Kunden zu einem Kaffee einlade oder ein Telefongespräch führe, z.B. mit "meinem Pendant" in der Stadtbibliothek Luzern. Diese Gespräche mit Fachkollegen helfen mir - da sie sozusagen auf gleichem Niveau stattfinden - meine eigenen Sorgen, Ängste und Fragen wieder ein bisschen in Perspektive zu bringen.
Ohne Freiräume kann sich der Mensch nicht entwicklen!

Deutsch als Fremdsprache

Wir bieten verschiedene Medien an, um Deutsch zu lernen: z.B. die beliebten Hueber Lese-Novelas. Weiter hat es Lesehefte mit Audio-CD in verschiedenen Stufen, Easy Readers in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und ganze Sprachkurse, z.B. von Digital Publishing der Selbstlernkurs für Anfänger und Wiedereinsteiger. Schauen Sie doch mal vorbei!