Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni, 2012 angezeigt.

Nicolas Barreau : Die Frau meines Lebens

Der junge Buchhändler Antoine arbeitet und lebt in Paris. Eines Tages erblickt er in seinem Lieblingscafé eine Frau, die ihn total gefangen nimmt - die Frau seines Lebens. Nachdem sie ihm ein paar aufmerksame Blicke geschenkt hat, legt sie ihm im Vorbeigehen unauffällig ein Kärtchen mit ihrer Telefonnummer auf den Tisch: Sie möchte ihn gern wiedersehen und er soll sie um fünfzehn Uhr anrufen. Voller Euphorie, kann er es kaum abwarten sie anzurufen. Doch kurz vor dem ersehnten Telefonat scheisst ihm tatsächlich eine Taube auf das Kärtchen… und er kann die letzte Ziffer nicht mehr lesen. Hier beginnt Antoines abenteuerliche Suche nach seiner Traumfrau erst recht.
Eine total verrückte, witzige und charmante Geschichte über einen höchst sympathischen jungen Mann, der alles dran setzt, seine Traumfrau wiederzusehen. Nicolas Barreau schreibt sehr anschaulich, mit Humor und Ideenreichtum. Durch immer neue Wendungen und Verknüpfungen jagt er Antoine durch Paris und lässt den Leser abtauchen in…

New York, New York …

Wie diversen Quellen zu entnehmen war, lanciert die Stadtverwaltung von New York City die Aufschaltung einer neuen Online-Gallerie mit unzähligen Fotoschätzen aus den New York City Municipal Archives. So sind nun über 870'000 Fotos such- und abrufbar Diese schon hohe Anzahl soll laufend gesteigert werden, verfügen doch die Archive laut Presse-Angaben insgesamt über sagenhafte 2,2 Millionen Fotografien. Ganz sicher wird damit ein enormer historischer Fundus geöffnet, der nicht nur die Stadtentwicklung seit dem 19. Jahrhundert abbildet, sondern exemplarisch das ganze Spektrum urbanen Lebens, das gesellschaftlichen, kulturellen, modischen und technischen Linien folgt, die in New York der Zeit und der Welt immer drei Schritte voraus waren.

Link: http://nycma.lunaimaging.com/luna/servlet


Surftipp von Claude Christinat

Amy Macdonald : Life in a beautiful light

Endlich ist es da! Rund zwei Jahre ist es her seit sie ihr letztes Album A Curious Thing veröffentlicht hat und mit Life in a beautiful light halte ich nun ihr drittes Werk in den Händen. Die Rede ist von Amy Macdonald - die ihre Songs selbst schreibt, das Hallenstadion Zürich ohne Show und ohne viel nackter Haut bis zum letzten Platz füllen kann und eine Stimme besitzt, die mir persönlich durch Mark und Bein geht. Ich kann mich gut an dieses Konzert erinnern: die Menschenmenge tobte und mittendrin die kleine, zierliche Frau mit ihrer Gitarre. Bombastisch!
Ihr drittes Album Life in a beautiful light erfüllt alle meine Erwartungen.
Der Opener 4th of july zeigt viel vom stimmlichen Repertoir Amy Macdonalds und es bestätigt einmal mehr, dass sie nicht umsonst zu einem der grössten Musiktalente der Gegenwart gehört.
Pride ist ein typischer Song in altbekannter Manier wie man es von ihr kennt und ist dennoch alles andere als langweilig. Im Gegenteil, er gehört zu den Höhepunkten des Album…

Bücherflohmarkt am Grossmärit

Kommenden Samstag, 9. Juni, sind wir mit einem Stand am Grossmärit. Standort: im Unteren Bälliz, direkt bei der UBS, 
von 09:00-15:00 Uhr.
Speziell an diesem Tag verkaufen wir nicht nur Bücher: Auch unsere ausgeschiedenen PC-Spiele und Musik-CDs bieten wir günstig zum Verkauf an! 
Um eine attraktive Auswahl an Medien anzubieten, werden jedes Jahr etwa 6'000 Medien für die Stadtbibliothek eingekauft. Wir möchten mit dem Verkauf der alten Bücher nicht nur Platz für neue Medien schaffen, sondern der Thuner Bevölkerung ein einmaliges Angebot an günstiger Literatur bieten. Der Erlös aus dem Verkauf der Bibliotheksbücher kommt direkt wieder der Beschaffung neuer Medien für die Stadtbibliothek zugute.

Ulf Fischer : Die Jagd nach dem Schnitzel in der Dose

Langweilst du dich noch, oder suchst du schon?
Geocaching ist für viele Muggels (wenn du bis jetzt noch keine Ahnung von Geocaching hast, dann bist du ein Muggel. In "Harry Potter" heissen so die Unwissenden, diejenigen die keine Zauberer sind.) ein grosses Fragezeichen.
Habe ich doch mit grossem Amusement vor einigen Monaten in der Zeitung gelesen: "Ältere Dame rief um Mitternacht die Polizei, weil sie zwei vermummte Gestalten dabei beobachtet hat, wie sie sich mit Taschenlampen in einer Telefonzelle zu schaffen machten. Es stellte sich heraus, dass es sich dabei um zwei Studenten handelte die sich beim Spiel Geocaching auf "Schatzsuche" befanden und auf der Suche nach einem Nacht-Cache waren." Wie schon erwähnt, die Muggels haben absolut keine Ahnung...

Geocaching ist ein Spiel, welches auf das in den 50-er Jahren des 19. Jahrhunderts in England erfundene Spiel Letterboxing zurückzuführen ist. Die Regeln sind äusserst simpel und das Ganze ist nichts and…

Christoph Ruf : Ist doch ein geiler Verein

Sie kennen bestimmt Bayern München, Borussia Dortmund oder Schalke 04. Aber können Sie etwas mit TeBe Berlin, Hanau 93, Freiburger FC oder Lok Leipzig anfangen? Diese Vereine waren in der Vergangenheit Mal grosse Nummern im deutschen Fussball. Der freie Journalist Christoph Ruf nimmt einem auf eine spannende Reise in die deutsche Fussball-provinz mit. Man lernt Vereine kennen wie den SC Pfullendorf, den Bahlinger SC oder den RSV Göttingen 05. Diese Vereine werden wahrscheinlich niemals in einer ARD-Sportschau erwähnt. Es wird auch die Einführung der 3. Liga (dritthöchste Spielklasse) thematisiert die auf die Saison 2008/2009 eingeführt wurde, sowie die dadurch eingeführte dreigeteilte (Nord, Süd, West) Regionalliga (vierthöchste Spielklasse). So braucht beispielsweise ein Verein, der in der Regionalliga spielt, ein Stadion mit mindestens 5000 Plätzen, ein Naturrasenspielfeld und ein Fanbeauftragter. Dies sind nur einige Punkte der Auflagen, die vom Deutschen Fussball Bund gestellt werden…