Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2015 angezeigt.

Mike van Audenhove : Kids

Mike van Audenhove hat viele wunderbare Comics gezeichnet, leider ist er 2009 viel zu jung gestorben. Seine Comics und Geschichten leben zum Glück weiter. Und auch wenn ich sie schon alle kenne: ich lache immer wieder. Die Comics sind teilweise mehrmals veröffentlicht worden, manchmal thematisch zusammengefasst. Den Band über die Kinder finde ich besonders amüsant. Da sieht man, wie Mike van Audenhove ein extrem guter Beobachter war. Solche Geschichten hat er nicht erfunden. Ok, er hat es beobachtet und dann übertrieben. Oder auch nicht. Gerade bei den Kindergeschichten kann ich mir gut vorstellen, dass es keine Übertreibung braucht, Kinder sind so. Direkt, eindeutig, phantasievoll. Und Mike van Audenhove hat es aufs Beste festgehalten und publiziert. Ach ja, Weihnachten kommt natürlich auch drin vor. Schon mal was vom „Tannenbaummännchen und dem Swampmonkey“ gehört? Oder brauchen sie ein sicheres Versteck für die nächstjährigen Weihnachtsgeschenke der Kinder? Da gibt’s ein paar Idee…

Nicholas Oldland : Der Weg ist das Ziel

Ich hab schon gedacht, Nicholas Oldland veröffentlicht kein Buch mehr zu den drei Tieren Bär, Elch und Biber. Die vier Vorgängerbände habe ich ebenfalls in vorjährigen Adventskalender präsentiert. Wie ich mich gefreut habe, als ich „Der Weg ist das Ziel“ entdeckt habe! Ok, die grosse Bärenumarmung ist immer noch einfach genial. Aber „Der Weg ist das Ziel“ ist ebenfalls gut. Die drei Tiere habe ich ins Herz geschlossen. Nun begeben sich die drei auf Bergwanderung. Und wie bei den Vorgängerbänden: ich empfehle diesen Buch unbedingt auch allen Erwachsenen. Lacher garantiert.

Tipp von Helen Schärer

Wer die anderen Tipps verpasst hat:

Der grosse Bär
Trau Dich, Du Elch
Mach mal Pause, Biber!
Drei Freunde

Ingrid Sissung : Ausnahmsweise

Ja, schon wieder ein Bilderbuch. Diesen Herbst sind endlich einige Bilderbücher zu bestimmten Themen erschienen, die ich schon lange erwartet habe.
Hier nun eines zum Thema „Ausnahmen“. Und zwar nicht Ausnahmen im Elternhaus. Und auch nicht bei der Oma. Wobei, das würde auch passen. Hier geht’s um den Besuch bei der Patentante. Da darf man ausnahmsweise….. und ob das gut ist oder nicht, das wird nicht einmal diskutiert. Das ist einfach so. Egal ob gut oder nicht.
Dass gleichzeitig das Thema „Anderswo übernachten“ und „Anderswo ist nicht gleich wie daheim“ drin vorkommt, macht das Bilderbuch nur noch besser. Dieses Buch empfehle ich allen, ohne Ausnahme.

Tipp von Helen Schärer

Astrid Henn, Stephanie Schneider : Elefanten im Haus

Wer kennt das Lied: „ Was müssen das für Bäume sein, wo die grossen Elefanten spazieren gehen, ohne sich zu stossen. Rechts sind Bäume, links sind Bäume, und dazwischen Zwischenräume….“ ?
Na, in diesem Buch sind es nicht Bäume, sondern Räume. Genauer gesagt diejenigen neben der Wohnung wo Fine wohnt. Da sind neue Leute eingezogen, Fine hofft auf Kinder. Ihr Vater hört Fine nicht, er arbeitet, Fine geht deshalb selber raus. Im Treppenhaus trifft sie auf die Nachbarn und möchte wissen, ob die neu Zugezogenen Kinder haben. Die Nachbarn geben keine Antwort, sondern sind entsetzt, dass da Elefanten wohnen. Das ist Fine herzlich egal. Sie klingelt und wirklich, da wohnen zwei schüchterne Elefantenkindern. Als Fine ihnen ihr Haustier zeigen möchten, kommen sie aber nicht mehr in die Wohnung rein, Fine hat keinen Schlüssel und Papa hört nichts…. Zum Glück sind da die Elefanten….

Tipp von Helen Schärer

Henrike Wilson : Ganz schön langweilig

Ein Bilderbuch zum Thema „Langeweile“ habe ich schon lange gesucht. Nun ist es da. Wunderbar gezeichnet, mit dem passenden Text, einfach schön…
Der kleine Bär langweilt sich, furchtbar, schon den ganzen Tag. Und niemand hat Zeit für ihn. Er tut nichts. Und weiter? Nichts weiter, der Bär langweilt sich eben….
Und genau darum geht’s. Mehr nicht.

Tipp von Helen Schärer

Weihnachten und Neujahr 2015/16

Heute hören wir die Frage wohl am häufigsten, deshalb hier die Antwort:

Über die Festtage ist die Bibliothek wie folgt geöffnet:
Do,24. Dezember10 – 16 Uhr
Fr, 25. Dez. – Mo, 28. Dez. geschlossen
Di, 29. Dez. – Mi, 30. Dez.             normale Öffnungszeiten
Do,31. Dezember10 – 16 Uhr
Fr,1. Jan. – Mo, 4. Jan.geschlossen

Ab Dienstag, 5. Januar, gelten die regulären Öffnungszeiten.

Wir wünschen allen unseren Kundinnen und Kunden frohe Festtage und alles Gute im Neuen Jahr.


Mo Willems : Das Buch über uns

Ein amüsantes, lustiges Buch, das mit der Materie „Buch und Text“ spielt.
Auf jeder Seite ist ein Bild, mit grossgedrucktem Text in Sprechblasen, leicht lesbar und verständlich. Das witzige: der Elefant und das Schwein „leben“ in dem Buch und beziehen die lesende Person in die Geschichte mit ein. Und wenn das Buch fertig ist, heisst das noch nicht, dass die Geschichte schon fertig sein muss.



Ein aussergewöhnliches Buch, das seinesgleichen sucht. Bilderbücher in dieser Art gibt es schon einige, aber ein Lesebuch hab ich bis jetzt so noch nicht getroffen. Ich kann es nur empfehlen.

Tipp von Helen Schärer

Leta Semadeni : Tamangur

Leta Semadeni ist eigentlich Lyrikerin und hat mit Tamangur im Frühling dieses Jahres ihren ersten Roman veröffentlicht. 144 Seiten mit 73 Kapiteln. Ein wunderbar poetischer Roman. Die Kapitel lassen sich auch gut einzeln lesen, genauso lässt sich das Buch als Roman von Seite 1-144 lesen. Das Gesamte gibt ein wunderbares jedoch gar nicht kitschiges Bild vom Dorf in den Bergen, in dem die Grossmutter mit ihrer Enkelin leben. Dazu braucht Leta Semadeni nicht viel, sie bringt mit wenigen Worten präzise auf den Punkt, was sie mitteilen möchte. Wahrlich ein Kleinod, ein wunderbares Buch, dass ich gerne mehrmals lese.

Tipp von Helen Schärer

Sam Usher : Mein Schneetag

Der erste Schnee, wer kennt dessen Zauber nicht. Und der kleine Junge möchte die erste Stapfenspur legen. Aber Opa ist so furchtbar langsam. Als die beiden endlich im Park ankommen, sind dafür schon alle anderen da. Und die Schneeballschlacht kann gleich beginnen.

Wunderbar gemalt, ohne viele Worte, witzig. Wer erwartet schon den halben Zoo im Schnee? Und was macht der Pinguin? Und die Moral (wer wartet schon gerne) ist gut verpackt und versteckt.
Das Buch macht Lust, vor allem auf die nächste Schneeballschlacht. Und anschliessend eine Tasse Tee.

Tipp von Helen Schärer

Sarah Darer Littmann: Sag, dass du nur mir gehörst!

Jeder Teenager sehnt sich danach jemand zu haben, dem man alles erzählen kann. So auch die 14-jährige Abby. Seit Abby auf die High-School gekommen ist, ist alles anders, wie ihre beste Freundin Faith, die sich auf einmal ganz erwachsen benimmt. In einem Internetchat lernt Abby Luke kennen. Normalerweise chattet sie nie mit fremden Leuten. Aber mit Luke funktioniert es von Anfang an und sie merkt, dass Luke anders ist als all die andern Jungs – er liebt sie. Immer mehr schreiben sich die zwei und Abby fühlt sich in seiner Gegenwart wohl und ernst genommen, sie vertraut ihm alles an. Abby distanziert sich immer mehr von der realen in die virtuelle Welt. Was Abby ein wenig an Luke stört ist, dass er nie von sich Fotos schickt. Und selten etwas von sich preisgibt. Nun beginnt sie zu zweifeln… Wer ist dieser Luke überhaupt? Spielt er ihr was vor?

Tipp von Esther Wüthrich

Edward Gibbon : Verfall und Untergang des Römischen Reiches

„Wenn Jemand aufgefordert werden sollte, die Periode in der Weltgeschichte anzugeben, während welcher die Lage des Menschengeschlechtes die beste und glücklichste war, so würde er ohne Zögern diejenige nennen, welche […] “. An diesem und weiteren ebenso berühmten wie pointierten Gibbon-Zitaten kommt man wohl in keinem Vor- oder Nachwort einer aktuellen Darstellung des Römischen Reiches vorbei – kein Wunder, hat doch das monumentale Werk des britischen Historikers längst selbst Eingang in die Geschichte gefunden. In sechs Bänden zwischen 1776 und 1788 in London publiziert, in der hier besprochenen Übersetzung jedoch auf bekömmlichere 590 Seiten herunterdestilliert, vermag das opulente Panorama, ausgehend vom Glanz des 2. Jahrhunderts bis zum schmählichen Fall Roms 476, auch heute noch zu überzeugen, vielleicht mehr noch als authentisches Zeugnis der Geisteswelt des 18. und nicht minder der deutschen Sprache des frühen 19. Jahrhunderts.

Tipp von Claude Christinat

Iwona Eberle : Gummibootführer

Der nächste Sommer kommt ganz bestimmt. Und wer es diesen Sommer nicht entdeckt hat kann sich dieses Sommerbuch für die nächste Saison schon mal vormerken: der Gummibootführer.
Die Königsstrecke ist natürlich Thun-Bern. Aber hier sind noch viele andere gute Tipps drin. Zudem ist alles wunderbar beschrieben, inklusive Gefahrenkarte, Ein- und Ausstiegsstellen und ideale Fahrtbedingungen. Hinweise auf geeignete Ausrüstung und Transportmöglichkeiten runden das gesamte wunderbar ab. Ein absolutes Muss für alle, die ein Gummiboot haben.

Tipp von Helen Schärer

Donna Hay : Schokolade

Besonders wenn es draussen kalt ist, ist es zu Hause wunderbar gemütlich. Wie wär’s mit einer heissen Tasse Tee oder Kaffee und dazu etwas Schokoladiges aus dem ansprechenden Rezeptbuch von Donna Hay? 

Ob Brownies, Kekse, Kuchen oder Torten – wer Schokolade mag findet in diesem Buch bestimmt den passenden Leckerbissen.

Tipp von Sara Hug


Coco Burckhardt : Alles über Wildpflanzen

Was gibt es Schöneres als sich an den langen Winterabenden mit einem schönen Buch auf dem Sofa einzukuscheln? Eines meiner Lieblings-Kuschelbücher ist im Moment das Wildpflanzenbuch von Coco Burckhardt. Ob es nun ums Sammeln, Kochen, Heilen, Färben, Räuchern oder sogar ein bisschen Zaubern geht, in diesem Buch finden Sie liebevolle Pflanzenporträts und Anleitungen für deren Verwendung zu Hauf. Das Buch ist gut zu lesen, ohne oberflächlich zu bleiben. Die Illustrationen sind schön gezeichnet oder mit stimmungsvollen Fotos ergänzt. Schenken können Sie es sowohl gestandenen Kräuterweibern oder solchen die es noch werden wollen. Leihen Sie es aus und lassen Sie sich bezaubern.

Tipp Verena Dolder

Jenny Downham : Ich gegen dich

Mit fünfzehn Jahren wird Karyn von dem drei Jahre älteren Tom vergewaltigt. Tom kommt aus einem reichen Elternhaus. Karyn lebt mit ihrer alkoholabhängigen Mutter, der kleine Schwester Holly und dem älteren Bruder Mickey zusammen in einer kleinen Wohnung. Mickey will sich an Tom rächen, für das was er seiner Schwester angetan hat. Dabei lernt er Ellie, Toms Schwester, kennen und er ändert seinen Plan. Er will Ellie verführen, um an Informationen über Tom zu gelangen. Doch niemand hat damit gerechnet, dass aus dieser Scheinliebe eine zarte Liebe wächst. Jetzt muss sich Mickey entscheiden: hält er zu seiner Schwester Karyn oder gibt er der Liebe mit Toms Schwester eine Chance? Auch Ellie steht vor einer Entscheidung.

Ich finde, das Buch passt sehr gut in unsere Zeit. Es deckt genau die Themen ab, mit denen sich die heutigen jungen Menschen beschäftigen oder selbst in einer solchen Situation stehen. Es zeigt auf, dass Rache nicht die Lösung ist und was es heisst in die Schwester des Fein…

Tim Burton : Mars Attacks!

Fliegende Untertassen, grüne Männchen mit grossen Gehirnen und ähnlich bemessenen Ambitionen stehen im Zentrum von Tim Burton’s kultiger Genre-Persiflage. Statt wie vom bärbeissigen Army-General Decker gefordert, lässt US-Präsident Dale (Jack Nicholson) die herannahende UFO-Flotte der Marsianer nicht prophylaktisch „atomisieren“, sondern folgt dem Ratschlag des verblendeten Professors Kessler (Pierce Brosnan), den Ausserirdischen einen grossen Bahnhof zu bereiten, die einmalige Aussicht auf interplanetarische Bereicherung zu nutzen … was sich als reichlich naiv herausstellen wird. Für den folgenden skurril-komischen „Krieg der Welten“ liess sich fast alles, was in Hollywood Rang und Namen hatte, vor den Karren spannen und hatte sichtlich Spass an der nicht eben sehr vorteilhaften Verkörperung amerikanischen Heldentums … und wie schon 1898 bei H. G. Wells naht wirkliche Rettung dann erst so zufällig wie unspektakulär – wunderbar schräges 90er-Kino!

Tipp von Claude Christinat

Andrea Schwendemann : Auto-Kennzeichen Lexikon

Eine lange Autofahrt und ihr spielt „Auto-Kennzeichen suchen“? Dazu gibt’s endlich das passende Buch: Das Auto-Kennzeichen-Lexikon. Leider vor allem interessant, wenn die Familie nach Deutschland fährt, nur ein kleiner Teil erklärt die österreichischen und die schweizerischen Autokennzeichen. Dafür hat das Buch am Ende noch die Abkürzungen aller europäischen Länder (wer sieht zuerst ein „M“ wie Malta?) und einige lustige Spiele für die „Hinterbänkler“. Und viele Zusatzinformationen zu Geschichte und Geographie. Da die Deutschen sich "Wunschnummerschilder“ kaufen können, sind die sowieso witziger als die Schweizer Autonummer-Schilder. Schon mal das Schild DU-MM gesehen? Der Bewohner wohnt in Duisburg J. 

Tipp von Helen Schärer

Morten Tyldum : The imitation game

Während des 2. Weltkriegs nutzen die Deutschen die sogenannte „Enigma“-Maschine, um ihre Funksprüche zu verschlüsseln. Unter Geheimhaltung arbeitet in Grossbritannien ein wissenschaftliches Team daran, diesen Code zu knacken. Auch der britische Mathematiker Alan Turing bewirbt sich um diesen Job. Für Turing ist schnell klar, dass ein Mensch allein diese komplexe Entschlüsselung nicht fertig bringt und beginnt deshalb, an einer Rechenmaschine zu tüfteln – mit Auswirkungen bis heute. 

Eine spannende Verfilmung: die geheimen Entschlüsselungsarbeiten im Hintergrund des Krieges und mittendrin Alan Turing – ein genialer Denker und sozialer Aussenseiter.
Der Film erhielt mehrere Auszeichnungen und zeigt eindrücklich die Biografie Turings. 

Tipp von Sara Hug

Ciara Flood : Bruno und die Nervkaninchen

Es gibt ja so nervige Nachbarn. Vor allem wenn man wie der grimmige Bär Bruno im Wald jahrelang alleine lebte. Aber die Kaninchen geben einfach nicht auf und klopfen immer wieder an Brunos Türe.

Bei jedem Bild habe ich aufs Neue gelacht. Das Bilderbuch ist liebevoll gezeichnet, mit witzigen Details, aber nicht zu viel, so dass es übersichtlich bleibt. Der Text ist aufs Nötigste reduziert, so dass die Kinder auch ihre eigene Phantasie und Beobachtungsgabe einsetzen können. Und … Bruno lebt gar nicht alleine, er hat es nur nicht gemerkt. Er wird ständig von einer Maus begleitet. 

Ich hab das Buch bereits mehrmals selber gelesen, vorgelesen und zusammen angeschaut. Gelacht habe ich immer wieder. Unbedingt anschauen, auch ohne Kinder. 

Tipp von Helen Schärer

Karin Kalisa : Sungs Laden

In Grossstädten und insbesondere während grauer Wolkentage sieht man viele griesgrämige Gesichter. Sungs Laden erzählt die Geschichte wie ein Quartier in Berlin sich ändert und plötzlich alle gute Laune haben. Plötzlich findet sich ein Stück Asien mitten in der deutschen Stadt…

Klar, ein schönes Märchen und nicht die Wahrheit. Das erwarte ich ja von einem Buch auch nicht. Dass mir die Geschichte ein länger währendes Lächeln ins Gesicht gezaubert hat und mich deshalb andere Menschen unterwegs ebenfalls angelächelt haben, dafür lohnt es sich alleweil, diese moderne, witzige Geschichte zu lesen.

Tipp von Helen Schärer


Béatrice Rodriguez : Hühnerdieb

Béatrice Rodriguez hat so gut gezeichnet, dass dieses Buch ganz ohne Worte auskommt. Eine Rarität unter den Bilderbüchern, die oft viel zu viel Text haben. Hier sprechen die Bilder für sich und erzählen die Geschichte vom Fuchs, der das Huhn raubt. Die Hühnerfreunde eilen zur Rettung aber… ist eine Rettung wirklich nötig? Das traditionelle Bild vom bösem Fuchs und dem dummen Huhn wird wunderbar unterlaufen. 
Das schönste: es gibt noch mehr. Ebenfalls mit einem Augenzwinkern geht’s in Band zwei und drei weiter. Band zwei heisst „Das Zauberei“. In diesem schmollt der verlassene Hahn, bis er ein Ei findet. Und es ganz für sich haben will. Band drei, „Hühnerglück“ erzählt wiederum vom Huhn und vom Fuchs. Und dessen Nachwuchs. Diesmal sind die einzelnen Handlungen etwas absehbarer, aber der überraschende Abschluss entschädigt umso mehr. Ich kann alle drei Bände immer wieder anschauen, und lache immer wieder, auch wenn ich das Ende schon kenne. 

Tipp von Helen Schärer

Buchstart : Värsle mit de Allerchliinste

Füf Fingerli a mir e Hand
Warte uf de Samichlous mitenand.
Dä fragt: Chunt dr Samichlous scho gli?
Dä fragt: Isch dr Schmutzli ou derbi?
Dä fragt: Het dr Chlous sis Eseli mitgno?
Dä fragt: Ghöret ihr sis Glöggli scho?
Und dr Chlinscht rüeft:
Hoffentlich hät är si Sack nid vergässe,
i tue so gärn Nüssli ässe!

Tipp von Christine Bickel


PS: Ja, der Grittibänz hat mit dem Vers zu tun. Christine Bickel hat 40 kleine Bänze gebacken und diese an der Buchstart-Veranstaltung an die Kinder verteilt. Hm..... da war noch einer übrig :-)

Buchstart : Värsle u gschichtle mit de Chliinste

Vers zum Bilderbuch :
Der kleine Igel und der Weihnachtsschlitten / M. Christina Butler, Tina Macnaughton

Tipp von Simone Gallina

David Byrne : Bicycle Diaries

David Byrne ist vielen als Musiker bekannt. Er hat 1975 die Band „Talking Heads“ mitbegründet und wurde als deren Frontmann bekannt.

Weniger bekannt ist, dass er seit vielen Jahren überall und immer mit dem Fahrrad unterwegs ist. Nicht als Radrennfahrer und er ist nicht auf Wettrennen aus. Er benutzt sein Fahrrad als Fortbewegungsmittel, als Alternative zu Auto, Bus und Metro. Dabei hat er einen sehr pragmatischen Umgang. Auf seinen Reisen nimmt er sein Faltrad mit, auch in grossen Städten die nicht als velofreundlich gelten ist er damit unterwegs.

Dies ist in „Bicycle Diaries“ ersichtlich. Hier hat er seine Erfahrungen, Berichte, Erlebnisse rund aber nicht nur ums Fahrrad zusammengeführt. Auf Englisch ist das Buch bereits 2009 erschienen, 2011 wurde die deutsche Übersetzung veröffentlicht. Deshalb erscheinen manche Texte auch als Zeitdokumente. Bei manchen Stellen habe ich mich gefragt: und was ist daraus geworden? Wie hat sich dies und jenes weiterentwickelt? Allerdings hat es mich…

Matzig, Gerhard : Nettelbeck und Familie - vom Abenteuer heute Vater zu sein

"Nettelbeck du ... du ... -" Nettelbeck sah in die Augen seiner Frau Pia und er wusste, dass das hier kaum wieder gut zu machen ist.

Das Buch Nettelbeck und Familie - vom Abenteuer heute Vater zu sein lässt sich ungefähr mit oben stehendem Satz beschreiben. Nettelbeck hat es als Ehemann und Vater dreier Kids wirklich nicht einfach. Eheliche Missverständnisse oder unterschiedliche Ansichten machen die Lage auch nicht besser. Dabei hat es sich der Hauptprotagonist der Geschichte doch so perfekt vorgestellt: eine bezaubernde Frau, drei noch bezauberndere Kinder und ein Häuschen mitten in der Stadt, dort wo das Leben tobt. Bis ... ja bis Pia (die bezaubernde Ehefrau) einen Garten möchte. Nicht in der Stadt, wohlgemerkt. Was folgt ist ein Häuschen am Stadtrand - ein kleines, feines Häuschen. Ein sehr, sehr schmales Häuschen. Das erklärt auch, weshalb das Bauland so günstig war. Dort passt schlicht und weg nichts Grösseres hin als ein Haus mit den Dimensionen einer sehr lang gezo…

Spy - Susan Cooper Undercover

Eins vorneweg: Nein, dieser Film ist nicht ernst gemeint. Nein, Tiefgründiges suchen sie hier vergeblich. Ja, die Lachmuskeln schmerzen, wenn nach 120 Minuten der Abspann über den Bildschirm flimmert.

Susan Cooper (Melissa McCarthy) ist genial. Die CIA-Analystin sieht alles, hat die Situation voll im Griff und lotst ihren CIA-Top-Agenten Bradley Fine (Jude Law) durch jegliche Gefahrensituationen - vom Schreibtisch in Langley aus.
Als eine der Missionen misslingt und Susan's Partner Fine von Rayna Boyanov (Rose Byrne) erschossen wird gerät die Lage ausser Kontrolle. Boyanov besitzt eine Liste aller CIA-Top-Agenten - eine unbekannte CIA-Undercover-Agentin muss her. Susan Cooper sieht ihre Chance gekommen und meldet sich freiwillig zum Dienst.
Was nun folgt ist wahrlich nicht mit Schirm, Charme und Melone aber mit einer geballten Ladung Humor, Glück und Einfallsreichtum. Von diesen drei Vorzügen besitzt Cooper genug und von ihrer CIA-Analystin Nancy (Miranda Hart) im Ohr begleitet, …

Repair Café - Wegwerfen war gestern!

Was macht man, wenn der Stuhl mal wackelt, der Staubsauger sein Kabel verliert, das Holzauto ein Rad verloren hat oder die Vorhänge für das neue Zimmer zu lang sind? Wegwerfen? Denkste. Reparieren natürlich! Kein Werkzeug, keine Ahnung, zwei linke Hände, keine Lust, alleine zu werkeln oder einfach nie die Zeit gefunden?
Genau dafür gibt es die Repair Café-Veranstaltungen in vielen Städten Deutschlands. Ihr Motto: Kaputt ist nicht gleich kaputt. Hier gibt es Werkzeug, Material, Fachmänner und Fachfrauen mit Erfahrung und Motivation, nette Nachbarn mit kaputten Dingen und alle wollen etwas reparieren.

In dieser moderne Erstehilfe-Bibel in Sachen Reparatur mit jeder Menge hilfreicher Tipps und Tricks von den Repair Café-Experten in den Bereichen Textilien, Elektronik, Holz/Möbel und alles ohne Kabel erfahren Sie wie sie selber den einen oder anderen Problemfall mutig angehen können. Mit ausführlichen Grundanleitungen, vielen Bildern und einer praktischer Werkzeugübersicht von Hammer übe…

Adele : 25

Adele fehlt die Skandalträchtigkeit einer Lady Gaga, sie besitzt nicht die Figur die anscheinend ein Garant für Erfolg und Beliebtheit sein soll, es gibt wenig bis nichts Privates in den Klatschblättern und sie hat es auch nicht nötig wie Miley Cyrus obszöne Musikvideos zu veröffentlichen um im Gespräch zu bleiben.
Trotzdem gilt die 25-jährige Britin als eine der erfolgreichsten Sängerinnen des 21. Jahrhunderts. Sie hat so viele Preise gewonnen, dass eine Auflistung überflüssig wäre und nach Mitteilungen der Billboard-Charts war keine Platte seit 1963 erfolgreicher wie Adeles 21. Lediglich die Beatles waren insgesamt noch ergebnisreicher aber die käferische Musik zählt auch schon ein paar Lenze mehr.

Adele Laurie Blue Adkins' Alben sind nach dem jeweiligen Alter der Sängerin benannt und nach den sehr erfolgreichen 19 und 21 folgt in wenigen Tagen nun 25.
Die beiden Singleauskopplungen "Hello" und "When we where Young" versprechen viel, die Stimme ist reifer, di…

Laing, Ruth : Geschenke aus dem Nähkästchen

Charmant, individuell und einfach zu nähen: Die unkomplizierten Projekte der versierten Designerin Ruth Laing eigenen sich hervorragend als wunderbare Gaben für grosse und kleine Freunde oder andere liebe Menschen. Ob Schlafmaske oder Schlüsselanhänger, Kissen oder Clutch - die Modelle sind in einer Stunde oder maximal einem Tag fertig und dank der genauen Anleitung problemlos nachzunähen.

Das Buch ist absolut toll aufgemacht. Die herrlich bunten Farben der wunderbaren Stoffe und abgestimmten Accessoires, sowie die leicht verständliche Schritt-für-Schritt-Anleitung fallen einem sofort ins Auge. Die verschiedensten Geschenkideen für Gross und Klein, Zweibeiner und Vierbeiner sprechen einem einfach an.
Die Nähprojekte machen sofort Lust aufs Ausprobieren - sogar eine absolute Nähanfängerin wie mich machen sie neugierig.

Das Buch kann bei uns ab sofort ausgeliehen werden.

Ein Tipp von Naomi Tobler

R. City : What dreams are made of

Zugegeben wenn man das CD-Cover sieht ist der Gedanke "Ui nei, scho umi ä Hey-yo-Man-Schibä", gar nicht so abwegig. Doch die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, ist doch der Ohrwurm Locked Away featuring Adam Levine (Maroon 5) ein Dauerläufer im hiesigen Radio. Aber ob der Erfolg vielleicht daher rührt, dass der Song nur neu aufgenommen wurde (bekanntlich ist das Original in den seltesten Fällen schlechter)?
Nun man kann ja mal in What dreams are made of reinhören, nicht wahr? Und ich war überrascht.
Die zwei Brüder Theron und Timothy Thomas sind ein US-amerikanisches R&B-Duo von den Amerikanischen Jungferninseln. Bevor sie selber ins Rampenlicht traten schrieben sie Songs für die Pussycat Dolls, Iyaz, Sean Kingston, Mario, Flo Rida, Janet Jackson, Rihanna, Miley Cyrus und Leona Lewis.
Trällern was andere erarbeitet haben ist wahrscheinlich nicht sehr schwer (eine Behauptung meinerseits). Daher finde ich es toll, haben die zwei nun eine eigene Scheibe rausgebracht. Und …

Frederik Backman : Ein Mann namens Ove

Ein Mann namens Ove ist ein griesgrämiger, pingeliger 59-jähriger Mann, der täglich seine Kontrollrunden durchs Quartier dreht. Er notiert sich die Nummernschilder von Falschparkern, kontrolliert den kameraüberwachten Wertstoffrauf und wehe dem, der sich nicht an die Vorschriften hält. Alles muss seine Ordnung haben, es gelten klare Regeln. Ove fährt seit Lebzeiten nur Saab, hat ein Haus und kann alles was ein Mann eben können muss. Seine Welt besteht aus Schwarz oder Weiss und wer da nicht reinpasst ist ein Trottel oder ein Blödmann. Von denen hat es bekanntermassen ja sowieso bereits sehr viele. Ein Mann namens Ove ist kleinkariert, ein Dauernörgeler, unsozial und alles andere als sympathisch. Oves Leben ändert sich markant, als er von heute auf morgen in Rente geschickt wird um "mal einen Gang runter zu schalten". Für einen Mann namens Ove ist das jedoch keine Option. Er meldet sein Telefon ab, kündigt das Abo der Tageszeitung, legt überall Plastikfolie am Boden aus (nic…

Michael Patrick Kelly : Human

Als "Paddy" hat Michael Patrick Kelly bereits eine Weltkarriere hinter sich. Schon als Kleinkind stand er mit seiner Familie "The Kelly Family" auf der Bühne. Zuerst als Kinderstar und dann später als Mädchenschwarm gefeiert, war Michael Patrick Kelly in den Medien omnipräsent.
Verehrung und Verachtung wurden Paddy, dem Mittelpunkt der Familie und Aushängeschild, zu viel. 2006 hat sich der Sänger gänzlich aus dem Musikgeschäft zurückgezogen und lebte fortan als Mönch in einem Kloster. Und selbst als diese Zeit vorbei war, hat Paddy damit gewartet neue Songs zu schreiben und ein Album aufzunehmen. Manchmal braucht es Zeit, damit gewisse Dinge reifen können und Michael Patrick Kelly's Album Human ist etwas vom Bessern, was man in letzter Zeit zu hören bekam.

Ein Kritiker hat es auf den Punkt gebracht:
"10 Songs, die auf die Tiefe des Menschenherzens schauen, seine Leiden betrauern, seine Stärke feiern, seiner Sehnsucht folgen und über alle dem ein Vertrauen…

Natalie Knapp : Der unendliche Augenblick, warum Zeiten der Unsicherheit so wertvoll sind

Im Leben jedes Einzelnen und der Entwicklung ganzer Kulturen gibt es Zeiten des Übergangs und der Veränderung. Natalie Knapp schafft Ordnung in diesen Krisenzeiten, die unendlich wertvoll sind für unsere persönliche und gesellschaftliche Entwicklung. Wir wählen diese Zeiten nicht selber, sie werden uns aufgezwungen, sei dies in der Zeit der Pubertät, den Wechseljahren, durch Krankheit oder Verlust von Menschen, die uns lieb und wertvoll sind.
Doch sind es genau die Qualitäten dieser schwierigen Zeiten, die uns Entwicklung erst ermöglicht. Durch diese Krisenzeiten sind wir gezwungen unser Leben neu zu organisieren, andere Blickwinkel zu wagen und im besten Fall die Entdeckung zu machen, dass wir durch das Schwere gewonnen haben.
Natalie Knapp zeigt uns mit Beispielen aus der Natur oder Schicksalen von anderen Menschen, wie wir überhaupt erst zu dem werden, was wir sind. Nach der Lektüre dieses Buches schauen wir mit anderen Augen auf unser Leben zurück. Schwere Zeiten werden zu wertvol…

Halloween-Special 2015 - Die Frankenhülle

Die Frankenhülle

Es war einmal eine unscheinbare Geschichte, wie sie den Weg in den Hörbuchbestand der örtlichen Bibliothek schon hundertfach gefunden hat. Aber etwas war anders, der Autor gänzlich unbekannt, weder konnte sein Name noch sonst etwas an der Hülle des Hörbuchs entziffert, geschweige denn der wiedergegebene Text, verstanden werden – die Bibliotheksmitarbeiter reihten das rätselhafte Medium unter die französischen Sprachlehrmittel. Die CD blieb im Gestell liegen, ja über ihr hing bereits das Damoklesschwert des makuliert-werdens: jäh wäre ihre Existenz in den Beständen der Bibliothek beendet worden …
Es trug sich jedoch zu, dass eine Dame älteren Semesters sich aus reiner Neugierde das Hörbuch auf den Stapel legte. „Haben Sie das gehört?“, fragte sie am Ausleihschalter und versuchte nochmals aus dem Text auf der Rückseite schlau zu werden; „Es hört sich sehr interessant an. Nun, versuchen wir es mal, ich kann es immer noch zurückbringen wenn es mir nicht gefällt, das ist ja …

Bradford, Chris : Die Geisel - Bodyguard

Ein 14-jähriger Junge als Bodyguard? Das glaubt doch kein Mensch! Eben deshalb ist Connor Reeves bei seinen Inkognito-Einsätzen so erfolgreich. Sein erster Auftrag führt ihn direkt ins Zentrum der Macht: Er soll die Tochter des amerikanischen Präsidenten beschützen. Allerdings darf Alicia nicht merken, dass er in Wahrheit Personenschützer ist. Denn die Präsidententochter hat die Nase voll von dem goldenen Käfig, in dem sie sitzt, und entwischt den Beamten des Secret Service immer wieder. Eines Tages jedoch gerät sie ins Visier einer terroristischen Schläferzelle. Und plötzlich ist sie doch froh, dass ein Bodyguard an ihrer Seite ist: Denn Connor entpuppt sich als stahlharte Kämpfernatur.

Die zweite Buchreihe des Jugendbuchautoren Chris Bradford fängt absolut spannend und actiongeladen an. Ähnlich wie bei der Samurai-Reihe dreht sich die Geschichte um einen Jungen im Teenageralter, der allerlei Abenteuer erlebt.
Connor ist ein sehr sympathischer Protagonist. Trotz seiner Ausbildung wi…

George Miller : Mad Max – Fury Road

Zugegeben, bis der Kinosaal abgedunkelt und der Streifen gestartet wurde, verflogen die gehegten Zweifel am Bevorstehenden nicht gänzlich; der einige Zeit zuvor gesehene Trailer versprach zwar so einiges, doch zu oft muss man im Kino dann leider die Erfahrung machen, dass das Sehenswerte gekonnt in den Trailer gepfercht wurde … und der Rest eher als Füllmaterial gelten darf – sprich, das Pulver bereits verschossen wurde. Zudem verstrichen seit dem Erscheinen der letzten Mad Max-Episode glatte dreissig Jahre und das Aufwärmen altbekannter Stories zeitigt eher durchzogene Resultate; so mancher cineastische Wiedergänger harrt vergeblich dem Erfolg früherer Zeiten. Doch weit gefehlt: der Trip auf der Fury Road, Max’s vierter Streich in postapokalyptischer Umgebung – wo Zivilisation und Recht, gleich dem Lack der übriggebliebenen Fahrzeuge, von der dezimierten Menschheit abgeblättert sind – entpuppte sich als sehenswertes, wahrhaft furioses Action-Spektakel ohne Durchhänger und die wenig st…

Romeo und Julia : Das Musical

"Wenn ihr bereits alles kennt, jedes Wissen euer Eigen nennt, seid ihr von langen Reisen matt? Willkommen in der Stadt!"
Willkommen in der Stadt Verona! Hier geht es drunter und drüber. Seit dem Streit der zwei Familien Montague und Capulet ist die Stadt nicht das, was sie mal war.
Als sich Romeo, der junge Montague, und Julia, die Tochter der Capulets, sich das erste Mal auf einem Maskenball sehen, verlieben sie sich ineinander.
Doch schnell wird ihnen klar, dass der Streit ihrer Familien ihre Beziehung auf eine harte Probe stellt. Die Beziehung von Romeo und Julia spricht sich schnell in Verona herum.

"Habt ihr schon gehört? Es ist wirklich unerhört, dass Romeo, unbeschwert, eine Capulet begehrt. "Habt ihr schon gehört? Alle Welt ist ganz empört, was Romeo nun zerstört und die Familie entehrt."
Nicht nur das, Julias Vater hat für sie schon den perfekten Ehemann ausgesucht. Er möchte, dass sie Paris heiratet.
Doch Julia stellt sich gegen die Hochzeit.
Zeitgleic…

Cinderella

„Rucke di guck, rucke di guck, Blut ist im Schuh! Der Schuck ist zu klein, die rechte Braut sitzt noch daheim.“
Die Filmindustrie setzt seit wenigen Jahren auf die Realverfilmung von Zeichentrickklassikern. Nach Die Schöne und das Biest und Maleficent ist nun Cinderella erschienen und lässt junge und ältere Mädchenherzen höher schlagen. Wer den Zeichentrickfilm kennt wird entzückt sein, denn die Neuverfilmung ist mit vielen liebevollen Details versehen. Beispielsweise summt auch hier Cinderella das Lied, welches sie im Zeichentrickfilm beim Bodenwischen sang. Ebenfalls sind die kleinen Mäuse wieder zu sehen, auch wenn aus Jacques eine Jacqueline wurde. Aber Karli ist immer noch der alte: verfressen und etwas zu dick. Sogar Lucifer hat einen Gastauftritt, wenngleich er nicht so böse zu den Mäusen ist wie sein Alter Ego. Die Neuverfilmung des Märchens Aschenputtel ist pompös, mit Kitsch und viel Glitzer versehen, mit einem wundervollen Prinzen mit blauen Augen und einer bitterbösen Stie…

Dan Fogelberg : High Country Snows

High Country Snows ist Dan Fogelbergs einziges Country-Album. Der Singer-Songwriter begann seine Karriere als Session-Musiker und spielte im Vorprogramm von Van Morrison. 1972 erschien sein erstes Album Home Free und erhielt nur bescheidene Kritiken. Erst mit seinem zweiten Album Souvenirs gelang im 1974 der Durchbruch und von da an ging es mit den Alben die folgen sollten nur noch aufwärts. Kurzzeitig wurde Dan Fogelberg sogar als neues Mitglied der Eagles gehandelt. In den 80er Jahren wurde es ruhiger um den Ausnahmekünstler und auf seinen weiteren Alben widmete er sich fortan unterschiedlichen Stilrichtungen. Seine Songs handelten vermehrt von Umweltthemen und thematisierten die Rechte der amerikanischen Ureinwohner. Privat zog er sich früh zurück und lebte auf einer Ranch in Colorado. Bis 2003 gab Dan Fogelberg Konzerte und füllte nach wie vor die Konzertsäle. Im Dezember 2007 starb der Singer-Songwriter an Prostatakrebs.
High Country Snows kann nicht mit einem Muskeln bepackten Co…

Verstehen Sie die Béliers?

Die Familie Béliers besteht aus Maman und Papa Bélier und den beiden Kindern Paula und ihrem jüngeren Bruder Quentin. Die Béliers bewirtschaften auf dem Land einen Bauernhof und verkaufen den selbst produzierten Käse auf dem Markt im Dorf. Eine völlig normale Familie könnte man sich denken. Doch in einem unterscheiden sich die Béliers: die Eltern und Bruder Quentin sind taub, Paula hingegen kann hören und sprechen. Daher ist sie es die am Marktstand mit den Kunden verhandelt, die geschäftlichen Telefonate führt und eigentlich den Familienbetrieb managt.
Während Papa Bélier dem hiesigen Bürgermeister die Stirn bietet und für die Bürgermeisterwahl kandidiert wird er von seiner Familie tatkräftig unterstützt.
Paula indes ist sich ihres Weges noch nicht sicher. Sie hat sich in diesem Semester für den Schulchor angemeldet und es macht ihr Spass zu singen. Nein vielmehr, sie ist ein wahres Naturtalent und erhält vom Chordirigenten Nachhilfeunterricht: immer um 18 Uhr, jeden Tag. Doch die r…

Fack ju Göthe

Zeki Müller, Bankräuber aus Leidenschaft und frisch aus dem Gefängnis entlassen, kann es nicht fassen: seine Freundin Charlie hatte vor dreizehn Monaten die Beute ausgerechnet auf einer Baustelle vergraben. Und heute? Heute steht dort die neu errichtete Turnhalle der Münchner Goethe-Gesamtschule. Müller zieht alle Register und bewirbt sich daraufhin für die freie Stelle als Hausmeister - allerdings wird er aufgrund eines Missverständnisses als Aushilfslehrer eingestellt. Tagsüber fungiert Zeki "Herr Müller" nun als Lehrer, der mit seinen unkonventionellen Methoden ("Wer abschreibt wird erschossen!" -"Chantal heulst du? Heul leiser!") die vorlaute und lehrervernichtende Klasse 10b zur Räson bringt und des Nachts gräbt er im Keller der Schule an einem Tunnel, um die Beute zu heben. Ob das gut kommt? Fack ju Göthe liess die Kritiker nicht gerade in den höchsten Tönen jubilieren. Trotzdem ist der Film mit Elyas M'Barek und Karoline Herfurth kurzweilig und …

Vorfreude hat kein Zeitfenster

Die Vorfreude auf Walter Moers Das Schloss der träumenden Bücher (3. Teil seiner Buchhaim-Trilogie) währt schon einige Jahre. Jeweils kurz vor Erscheinungsdatum verschiebt der Verlag jedoch den Erscheinungstermin um ein weiteres Jahr. Es wäre ja zu schön gewesen, wenn es nun endlich 2015 (nach mehrjähriger Warterei) geklappt hätte.
Doch diesmal hat sich die Verlagsmeldung selber übertroffen! Aber nun denn, ein echter Fan hat kein Zeitfenster für Vorfreude :)


Sarina Beer

Flanagan, John : Die Chroniken von Araluen

Ein fantastisch-mittelalterliches Königreich, bedroht von bösen Kräften und ungeheuerlichen Kreaturen, verteidigt von einem jungen Waldläufer und seinen Freunden – willkommen in Araluen!

Die Fantasy-Reihe vom australischen Bestseller-Autoren John Flanagan wurde ursprünglich geschrieben, um seinen Sohn zum Lesen zu bringen. Ich hoffe mit Erfolg, denn die Bücher sind wie gemacht für Jugendliche. Alles ist vorhanden: Spannung, Abenteuer, Freundschaft, Liebe und das langsame Weg zum Erwachsenwerden.
Die Geschichte dreht sich um den Waisenjungen Will, der beim Waldläufer Walt seine Ausbildung beginnt. Gemeinsam erleben sie alle möglichen Abenteuer. In den späteren Bänden ist Will ausgelernt und erlebt seine Abenteuer häufig mit seinen engsten Freunden.

Bisher sind 12 Bände dieser Reihe auf Deutsch erschienen und jeder Band ist wieder spannend und man freut sich darauf, was man mit den Hauptfiguren wieder alles erleben darf.
Will, die zentrale Hauptfigur ist zu Anfang sehr unsicher und vers…