Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Februar, 2015 angezeigt.

Neue Mitarbeiterin

Am Dienstag, den 17. Februar 2015 habe ich meine neue Arbeit in der Stadtbibliothek Thun begonnen.
Ich arbeite als Fachfrau Information und Dokumentation EFZ hier. Die Ausbildung habe ich in der Kantonsbibliothek Basel-Landschaft in Liestal absolviert.


Naomi Tobler

Monika Held : Trümmergöre

Jula blickt zurück auf ihre Kinderjahre. Das Haus ihrer Grossmutter steht zum Verkauf. Ganz zufällig ist Jula auf das Inserat gestossen. Ein Haus, das viele Geschichten und Geheimnisse birgt. Kann und will sie dort mit ihrem Liebsten leben? Oder leben dort noch zu viele Gespenster aus iher Kindheit?

Jula ist vier Jahre alt, als ihr Vater sie mit dem Schlitten durch die Nacht ins Haus ihrer Grossmutter bringt. Acht Jahre wird sie dort leben. Geliebt von der Grossmutter und deren Sohn, Hans. Hans spricht nicht mit seiner Mutter und vermeidet jede Begegnung mit ihr. Er verkauft aufgemöbelte Schrottautos und bald ist Jula seine rechte Hand. Sie putzt die Autos und lernt daneben so einiges über das Überleben in Deutschland in der Zeit nach dem Krieg.

Aus Kindersicht erzählt Jula von den Freunden ihres Onkels, von Trümmer-Otto, Schuten- Ede und Ingemusch. Menschen die sich in der Nachkriegszeit in Hamburg durchschlagen. Es sind gewitzte, lebensfrohe Menschen, die Jula in ihrer Mitte aufnehme…

Nicolas Barreau : Paris ist immer eine gute Idee

Auch die neueste Geschichte aus der Feder von Barreau ist sehr empfehlenswert (siehe Tipp 1+2 zu Barreau im Blog http://sbt-thun.blogspot.com/2012/06/nicolas-barreau-die-frau-meines-lebens.html und http://sbt-thun.blogspot.com/2012/10/nicolas-barreau-eines-abends-in-paris.html ). Wie immer spielt sie in Paris und dreht sich schlussendlich um die Liebe. Der Ideenreichtum und die Phantasie von Barreau haben ihren besonderen Zauber. Eine leichte, spannende, traumhafte und glücklich machende Lektüre.

Tipp von Sara Hug

Fifty Shades of Grey : Original Motions Picture Soundtrack

Über Sinn und Unsinn des Buches, geschweige den des Films, lässt sich zweifelsohne streiten. Über was sich meiner Meinung nach jedoch nicht debattieren lässt ist der Soundtrack zu Fifty Shades of Grey. Die Zusammenstellung der Songs ist spitze und mit Annie Lennox, Ellie Goulding, Awolnation u.v.m. sind Künstler dabei die wirklich tolle und stimmungsvolle Musik produzieren. Und das Zückerchen am Schluss bilden zwei Stücke die von Danny Elfman geschrieben wurden. Das ist ein Soundtrack den man sich in Dauerschlaufe anhören kann und der zweifelsohne einfach nur fägt :)
Den Ausleihstatus des Soundtracks finden Sie hier. Awolnation - I'm on fire (Quiz: wer kennt das Original noch?)


The Rolling Stones - Beast of Burden

Ein Tipp von Sarina Beer

Schnuppertag als Fachfrau / Fachmann Information + Dokumentation

Hast du Lust auf Menschen, Medien und Informationen?
Willst du wissen, was hinter den Kulissen einer Bibliothek geschieht und was die Arbeiten einer Fachperson Information + Dokumentation sind?
Könnte das vielleicht dein zukünftiger Beruf sein?

An einem unserer Schnuppertage hast du die Möglichkeit in unseren vielfältien und spannenden Beruf reinzuschnuppern.
An folgenden Tagen hat es noch freie Plätze:

Mittwoch, 18. März
Mittwoch, 8. April
Mittwoch, 15. April

Information und Anmeldung
Sarina Beer, Ausbildungsverantwortliche
Stadtbibliothek
Bahnhofstrasse 6
3600 Thun
Tel. 033 225 85 06
sarina.beer@thun.ch

Elke Schwalm : Schnitzen für Kinder : tolle Ideen aus Holz

Zugegeben, das Titelbild ist nicht sehr überzeugend, irgendwie sieht es alt aus. Der Inhalt ist dafür umso besser. Gerade deshalb möchte ich dieses Buch allen empfehlen, darunter insbesondere denjenigen, die oft draussen in der Natur sind oder/und ein Taschenmesser besitzen. 

Taschenmesser gibt es in der Schweiz ja ganz viele, entsprechende Bücher für Kinder leider nicht. Die Bücher „Schnitzen mit Kindern“ von Frank Egholm wie auch „Werken mit dem Taschenmesser“ von Felix Immler sind ebenfalls sehr gut, jedoch von der Aufmachung her eher für Erwachsene.

Bei diesem Buch heisst es eben Schnitzen „FÜR“ und nicht „MIT“ Kindern. Es ist sicher sinnvoll, das Thema „Schnitzen mit dem Messer“ gemeinsam mit Kind und einer erwachsenen Person anzugehen. Dieses Buch kann jedoch von Kindern auch selber gelesen werden, sei es, um Erklärungen oder neue Ideen zu erhalten. Die Aufmachung ist für Kinder verständlich und nachvollziehbar. Das Buch hat viele erläuternde, aussagekräftige Bilder, die auch …