Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom März, 2015 angezeigt.

Michael Köhlmeier : Zwei Herren am Strand

Biarritz, September 1931 – eben im Hotel angekommen, beschied man Charlie Chaplin, der Gesuchte sei am Strand zu finden – tatsächlich erblickte Chaplin dort den Grund seines Kommens; „Ein alter Mann, älter, als er tatsächlich ist, sehr viel älter, sitz am Strand, zusammengesunken, hält abwechselnd Hut und Staffelei fest, damit der Sturm sie ihm nicht wegbläst, […] ein Mann ohne Laune, zum Bersten angefüllt mit Nichts, ein Leben als Schadensabwicklung.“ Nicht gerade ein ermutigender Anblick und sicherlich nicht die Art Charakterisierung, welche wir aus heutiger Optik dem Mann am Strand angedeihen liessen – die menschgewordene Schadensabwicklung war niemand anderes als Winston Churchill.
Seit Köhlmeiers Protagonisten einige Jahre zuvor in Kalifornien erstmals zusammentrafen, verband Churchill und Chaplin eine unkonventionelle Freundschaft oder präziser: ein Pakt, noch genauer: ein Beistandspakt, denn Chaplin und Churchill teilten trotz aller Verschiedenheit den Hang zur Melancholie und v…

Unsere Schnuppertagsteilnehmerin empfiehlt ...

Bora Dagtekin : Türkisch für Anfänger

Lena ist eine Musterschülerin, hält sich strikt von Gefühlen fern und ist am liebsten alleine, dann kann sie tun was sie für richtig hält. Ihre Mutter Doris hingegen ist da sehr locker. Sie liebt das Party leben, das Flirten mit viel jüngeren Männern, ist im Kindererziehen überhaupt nicht konsequent und veranstaltet, mit ihren Freundinnen zusammen, wöchentliche Orgasmus Kurse.
Als die beiden auf dem Weg in die Ferien sind, Lena mit mehreren Büchern und Doris mit ausschliesslich Kleider und Schminksachen im Gepäck, stürzt ihr Flugzeug mitten über dem Ozean ab.
In einem schwimmenden Rettungszelt stranden Lena und drei weitere gleichaltrige Flugpassagiere an einer einsamen Insel in der Karibik. Ihre Mutter oder irgendwelche Rettungsmänner sind weit und breit nicht zu sehen.
Nun ist Lena völlig auf sich selbst gestellt und versucht ihre innere Panik und Gefühle kontrolliert zu halten. Bald wird ihr klar, dass sie ohne Hilfe der Gruppe nicht überlebe…

Don Rosa : Onkel Dagobert "Sein Leben, seine Milliarden"

Ein Scharmbolzen ist die reichste Ente der Welt bei weitem nicht. Dagobert Duck schiesst mit Salz, entledigt sich aufdringlichen Vertretern per Klappe im Fussboden und behandelt seinen Neffen Donald wie einen Sklaven.
Keno Don Hugo Rosa "Don Rosa" hat mit seinem Werk "Onkel Dagobert - Sein Leben, seine Milliarden" eine Biografie des wohl bekanntesten Erpels der Welt herausgegeben. Don Rosa ist für seinen kantigen, jedoch detailreichen Zeichenstil und seine sehr gut recherchierten Geschichten bekannt und beliebt. Er orientiert sich dabei stark nach seinem grossen Vorbild Carl Barks.
Als Kind waren mir Don Rosas Werke zu voluminös, seine Geschichten zu bizarr und schlicht und weg einfach nicht lustig.
Mittlerweile gehört er zu meinen Lieblingszeichnern und ich finde seinen Witz unübertroffen. Er bringt Action und Abenteuer in die Geschichten rein und man lernt etwas dabei.
Seine Geschichte über die Entstehung des Schlauen Buches und die Reise quer durch die Biblioth…

Unsere Schnuppertagsteilnehmerinnen empfehlen ...

Maya und Domenico, Die krasse Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft

Maya ist ein fünfzehnjähriges, unschuldiges Mädchen, das nicht sehr gerne zur Schule geht. Sie wünscht sich das sich mal etwas ändern würde, bis plötzlich mitten im Schuljahr ein arroganter und eingebildeter Junge in ihre Klasse geschneit kommt, der ihr Leben für immer verändern wird.
Dieser Junge, Domenico, ist nicht nur unheimlich gut im Sport sondern sieht auch noch unheimlich gut aus! Zuerst hat Maya das Gefühl, dass ihr Leben um ein Grad schlimmer geworden ist, doch als sie hinter die Fassade des Jungen blicken kann wendet sich ihre Meinung zum Guten und es entsteht eine wunderbare Freundschaft. Durch diese Freundschaft wird aber die Beziehung von Maya und ihren Eltern auf eine harte Probe gestellt. Sie versteht das auch, denn Domenico hat eine ganze Menge Geheimnisse vor ihr und er will nicht mit der Sprache rausrücken. Die beiden haben noch viele Probleme die sie bewältigen müssen!
Ich finde dieses Buch seh…

Christian Eisert : Kim & Struppi

Haben Sie ihre Herbstferien schon geplant? Nicht? Wollen Sie in ein Land das nicht von Touristen überflutet wird? Mögen Sie geführte Reisen an die Schauplätze und Denkmäler der Nation? Dann wäre Nordkorea doch etwas für Sie!
Was sich absurd anhört, haben Christian Eisert und die Fotografin Thanh Hoang tatsächlich gemacht: sie reisten unter falscher Identität als Touristen nach Nordkorea. Stets treu begleitet von Herrn Rym und Herrn Chung, die sie nicht mehr aus den Augen liessen, ihr Tagesprogramm aufstellten und sagten was fotografiert werden durfte - und was nicht.
Eisert und Hoang bekamen fast nichts anderes zu sehen als imposante Bauten, die zu Ehren des "Grossen Führers" Kim Il-sung oder "Geliebten Führers" Kim Jong-il" (oder beider) errichten wurden.
Unter anderen Realitätswahrnehmungen wurden den beiden das Land und seine Kulturschätze vorgestellt - was mitunter für Aussenstehende (Leser) für eine gute Portion Situationskomik führt:


"Und aus der fr…

Kingsolver, Barbara : Das Flugverhalten der Schmetterlinge

Millionen von orangefarbenen Monarchfaltern hängen wie grosse Trauben an den Tannen auf dem Berg und zwingen Dellarobia still zu stehen und das riesige kalte Feuer zu bestaunen. Sie weiss nicht, was sie sieht, aber sie weiss, dass sie umkehren muss, zurück zu ihren zwei Kindern, zu ihrem unbedarften aber liebevollen Ehemann, zu ihrer selbstgerechten Schwiegermutter, zu ihrem eintönigen Leben als Farmersfrau, zurück in die kleine Stadt in den Appalachen, die im Dauerregen fast versinkt. Ist dieses Phänomen ein Wunder, eine Katastrophe? Ein Zeichen ist es allemal – nicht nur für Dellarobia! Die Schmetterlinge und sie werden zur nationalen Attraktion und dank des attraktiven Biologen Ovid Byron erfährt sie die Ursache für diese einmalige und zauberhafte Erscheinung.
Barbara Kingsolver gelingt es meisterhaft, das geheimnisvolle Zusammenspiel der natürlichen Welt und unserer widersprüchlichen Menschennatur darzustellen. Wie sie uns in ihrem neuesten Buch das Wesen und Verhalten des schönen…