Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August, 2015 angezeigt.

Call the Midwife - Ruf des Lebens

Das Londoner East End, mitten der 1950er Jahre: Die frisch examinierte Krankenschwester und Hebamme Jenny Lee ahnt nicht was sie im Nonnatus House erwartet, als sie das Angebot dort zu arbeiten annimmt. Anstelle einer kleinen Privatklinik, trifft sie mitten im Londoner East End auf einen Nonnenkonvent und betritt eine ihr völlig fremde Welt. Die aus einer wohlhabenden Familie stammenden Jenny Lee ist entsetzt über die Armut  und die schlimmen hygienischen Zustände, in denen ihre Patientinnen ihre Kinder zur Welt bringen müssen und ihre neue Arbeit als Geburtshelferin stellt sie vor berufliche wie auch private Herausforderungen. Call the Midwife schildert den Arbeitsalltag von Jenny Lee und ihren Arbeitskolleginnen Cynthia Miller, Trixie Franklin und Camilla "Chummy" Fortescue-Cholmeley-Browne.  Die mehrfach ausgezeichnete BBC-Serie enthält bis jetzt 4 Staffeln und basiert auf den Memoiren von Jennifer Worth.

Trailer zu Call the Midwife - Ruf des Lebens

Ein Tipp von Sarina …

Freie Lehrstelle als Fachfrau/Fachmann Information & Dokumentation EFZ ab August 2016

Lust auf Menschen, Medien und Informationen? In der Stadtbibliothek Thun, dem Medien-, Informations- und Kulturzentrum für die Stadt und Region, kannst du dich zur Fachperson Information & Dokumentation EFZ ausbilden lassen. Berufsleute mit diesem Abschluss arbeiten in Bibliotheken, Archiven oder Dokumentationsstellen. Während deiner Ausbildung lernst du den Umgang mit verschiedensten Medien und Informationsmitteln kennen. Du berätst die Kundschaft bei der Medienauswahl und verfasst selber Medienempfehlungen. Hilfst bei öffentlichen Veranstaltungen mit und stehst bei Fragen rund um Literatur und Informationsvermittlung, sei es in Papierform oder als E-Medium, mit Rat und Tat zu Seite. Die Lehre dauert 3 Jahre. Während der Ausbildung werden externe Praktika in anderen Institutionen organisiert, welche die Bereiche Archiv und Dokumentation abdecken. Die Gewerblich-industrielle Berufsschule Bern (gibb) wird während anderthalb Tagen pro Woche besucht.
Voraussetzungen Die wichtigsten V…

Fred Besson : Mata-Mata

Der ehrwürdige Kalimbo, Patriarch des Elefantenclans aus dem Osten, spürt, dass seine Zeit gekommen ist. Alt und müde geworden beschliesst er sich zusammen mit seinem langjährigen Weggefährten Makoussa, dem Löwen mit der weissen Mähne, zum Elefantenfriedhof zu begeben. Doch ein ungestümes junges Zebra, das von seiner Familie getrennt wurde, sorgt dafür, dass der Dickhäuter seine letzte Reise noch etwas verschieben muss. So kommt es, dass man schon bald ein reichlich seltsames Trio durch die Savanne streifen lässt ...

Eine wundervolle Geschichte über Freundschaft
und Abenteuer. Mit viel Liebe zum Detail, Witz und Humor hat Fred Besson die Savanne zum Leben erweckt. Ein wundervoller Comic!
Mata-Mata ist der erste Teil der neuen Comic-Serie Kalimbo.


Ein Tipp von Sarina Beer

Praktikum in der Schweizerischen Nationalbibliothek

Die Schweizerische Nationalbibliothek (NB) hat den Auftrag, alle Dokumente zu sammeln, zu erschliessen, zugänglich zu machen und aufzubewahren, die mit der Schweiz zu tun haben. (Auch elektronische Dokumente.)
Beispiel: Bücher von Schweizern geschrieben, von Schweizer Verlagen verlegt, von Ausländern über die Schweiz geschrieben.

Im gleichen Haus befindet sich auch die Graphische Sammlung der Schweizerischen Nationalbibliothek und das Schweizerische Literaturarchiv (SLA). Die Graphische Sammlung sammelt Schweizer Grafik und auch Objekte, die grafisch gestaltet wurden, wie zum Beispiel Siebdruck auf einem Spiegel.
Das Schweizerische Literaturarchiv sammelt Nach- und Vorlässe von Schweizer Autorinnen und Autoren oder ausländischen Autorinnen und Autoren, die in der Schweiz gelebt haben.

Die Sammlung der NB ist in zwei unterirdische Büchermagazine untergebracht - zurzeit mehr als 5,2 Millionen Einheiten auf 58'000 Regallaufmeter. Die Bestände sind in das Magazin West und das Magaz…

The Fast and the Furious

Die Reihe „The Fast and the Furious“ besteht aus derzeit sieben Filmen, die sich vor allem durch schnelle Autos und knallharte Action auszeichnen. Trotzdem kommen freundschaftliche und insbesondere auch romantische Gefühle keineswegs zu kurz.

Eine kleine, billige Produktion mit dem Titel „The Fast and the Furious“ startete 2001 die Reihe; Fortsetzung um Fortsetzung folgte. Mittlerweile sind die Fast-and-Furious-Filme nicht mehr aus dem Actiongenre wegzudenken. Immer ausgefallenere Actionszenen und die steigende Bekanntheit der Schauspieler forderten immer grössere Budgets. Die Erfolge in den Kinos bestätigen, dass die immer grösseren Ausgaben für jeden Film absolut gerechtfertigt waren.

Die Handlung ist durchwegs einfach gestrickt: Stehen zunächst die – illegalen – Autorennen im Vordergrund, so liegt in den späteren Filmen der Augenmerk auf Mega-Stunts und ausgefallenen Kampfszenen. Als in „Fast and Furious Five“ auch noch Dwayne Johnson zum Cast dazu stösst, sind überzogene und unre…