Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar, 2017 angezeigt.

Estep, Jennifer : Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

Willkommen in Cloudburst Falls, dem magischsten Ort in ganz Amerika! Muss man anderswo lange suchen, um einen Troll unter einer Brücke zu finden, so ist es hier ganz einfach, Monster und Magische in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Doch wer über keine magischen Fähigkeiten verfügt, ist an diesem Ort nicht viel wert…
Hier lebt die 17-jährige Lila Merriweather. Sie ist Vollwaise und verfügt über aussergewöhnliche Fähigkeiten. Sieht sie einem Menschen in die Augen, kann sie dessen Seele lesen. Zudem beherrscht sie die sogenannte Übertragungsmagie. Soll heissen, jede gegen sie gerichtete Magie macht sie stärker. Da beide Fähigkeiten sehr selten und sehr gefragt sind und Lila zudem einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob als Auftragsdiebin hat, verbirgt sie diese. Das selbstgewählte Leben der jungen Frau gerät jedoch eines Tages aus den Fugen als sie den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans rettet. Prompt wird sie als neue Leibwächterin engagiert. Plötzlich muss sich Li…

Alle guten Dinge sind drei ... Medienwünsche

Am Samstagnachmittag wurden drei Medienwünsche in die Wunschbox geworfen. Gewünscht wurden die Game of Thrones-Serie, Duden und Harry Potter, resp. "Harry Pater" :).
Falls der/die Wünschende unseren Blog liest:

Game of Thrones ist wirklich eine wunderbare Geschichte. In Buch-, sowie in Serieform.
Den Ausleihstatus der Buchreihe Ein Lied von Eis und Feuer, einige der Bücher sind ebenfalls auf Englisch ausleihbar, der TV-Serie Game of Thrones, sowie der Filmmusik finden Sie im Online-Katalog.

Harry Pater, beziehungsweise Harry Potter, zaubert auch bei uns herum. In Buch-, Film- und Hörbuchform kann man die Abenteuer von Harry, Ron und Hermine miterleben.

Den Duden finden Sie im Untergeschoss bei den Sprachlehrmitteln :)

Barbucci, Alessandro : Ekhö - Spiegelwelt

"Ekhö ist eine Spiegelwelt der Erde. Man findet unsere Städte, unsere Länder, nur ein wenig anders:
Es gibt dort keinen Strom; anstellen von Linienflugzeugen setzt man Drachen ein; die U-Bahn-Waggons befinden sich auf dem Rücken seltsamer Tausendfüssler ... "
(Rückentext)

Ludmilla Tiller und Juri Podrov befinden sich zum Zeitpunkt des Geschehens in einem Linienflug nach New York. Kurz vor dem Sinkflug beobachtet Ludmilla ein vornehm gekleidetes eichhörnchenähnliches Wesen, das durch den Mittelgang tapsend, zu ihr kommt und sich als einen Preshaun vorstellt. Preshauns haben in Ekhö die Zügel in der Hand und von ihrem putzigen Aussehen darf man sich keinesfalls täuschen lassen. Mittels kurioser Maschinen stellen sie sicher, dass das sogenannte thaumische Gleichgewicht in Ekhö erhalten bleibt.
Der Preshaun Sigisbert von Motafiume, junger Preshaun und Notariatsgehilfe, hat den Auftrag erhalten Ludmilla Tiller nach Ekhö mitzubringen. Sie soll dort das Erbe ihrer verstorbenen Tante a…

Viele Folien an einem Ort

Heute sind 136 Folien verschiedenster Grösse bei uns eingetroffen. Diese werden aber nicht nur in der Stadtbibliothek, sondern auch in anderen Bibliotheken des Berner Oberlandes und in der näheren Umgebung Verwendung finden. Viele schöne neue Bücher werden damit eingefasst werden :-)

Claude Christinat (der diese Riesenlieferung nun noch beschriftet und ins Magazin einordnet)

Jane Urquhart: Der Schmetterlingsbaum

Mit viel Sensibilität und in einer wunderschönen Sprache erzählt Liz in einer grossen Rückschau über die vielen Sommer ihrer Kindheit, die sie am Eriesee in Kanada auf der Farm des Onkels verbracht hat. Die jährliche Wiederkehr der Monarchfalter auf ihren Lieblingsbaum beschreibt sie genauso liebevoll, wie das einschneidende Ereignis einer Sommernacht, die alles veränderte und der Onkel für immer verschwand. Jane Urquhart versteht es mit leichter Hand in einem Zeitraum von dreissig Jahren vor und zurückzuschauen. Sie erzählt in Bruchstücken, die sich erst am Ende des Buches zu einem Ganzen fügen, vom Schicksal ihrer geliebten Cousine Mandy und vom mexikanischen Wanderarbeitersohn Teo ihrer ersten grossen Liebe. Es ist ein unaufgeregtes, zartes und gerade in dieser Zartheit sehr starkes Buch.
Ich habe es mit viel Freude gelesen.

Lesetipp: Verena Dolder

Ludwig, Gerd : Katzensprache: Schritt für Schritt verstehen lernen

Katzenhalter verstehen mich:
"Er hat Hunger." Die runden Augen die gross und unschuldig zu mir hochblicken sind vielsagend. Denke ich jedenfalls. "Nein er hat keine Hunger." "Ja aber hör doch wie er maunzt. Ganz bestimmt hat er Hunger." "Nein er hat bestimmt keinen Hunger. Du bist in der Küche, in der Küche gibt's Futter; sprich der Kater hat keinen Hunger. Wenn du aber schon mal da bist, könntest du ihm auch gleich Futter geben, denkt er sich jedenfalls." "Bist du dir sicher?" Die Kulleraugen werden noch runder als sie ohnehin schon sind. Die Fieplaute sind herzerweichend. Ich weiss, ich habe verloren wenn ich jetzt nachgebe. Aber habe ich in Ratgeber XY nicht einmal gelesen, dass ...?
Ich kann Ihnen nicht versprechen, dass typische Alltagssituationen wie die Obige nach der Lektüre von Katzensprache: Schritt für Schritt verstehen lernen der Vergangenheit angehören. Aber vielleicht hilft es Ihnen zu unterscheiden ob der Kater, der…

Rosiński, Grzegorz : Thorgal

Jahrelang habe ich dieser Comicserie viel zu wenig Beachtung geschenkt. Hin und wieder habe ich den ein oder anderen Band gelesen, die Zeichnungen sind spitze, aber verstanden habe ich die Geschichte in den aller wenigsten Fällen. Nun begann ich bei meinem erneuten Versuch jedoch gleich bei Band 1 (resp. sogar mit "Die Welten von Thorgal - Thorgals Jugend)" und bin mittlerweile absolut angefressen davon. Die Abenteuer von Thorgal, seiner Frau Aaricia und ihren Kinder Jolan und Lupine spielen im siebten Jahrhundert und könnten spannender kaum sein. Thorgals Geschichte beginnt damit, dass er als Baby von den Wikingern in einer Raumkapsel gefunden und als Waisenkind aufgenommen wird. Er wird sein Leben lang gezwungen sein, sich machthungrigen Herrschern, selbstverliebten Göttern, Fabelwesen und Fanatikern entgegenzustellen. Seine Kraft und seine Heldentaten sind vor allem den Göttern wohlbekannt und Thorgal, der eigentlich nur ein ruhiges und friedliches Dasein mit seiner Fami…

Ibbotson, Eva : Das Geheimnis des wandernden Schlosses

Der 12-jährige Alex ist nicht schreckhaft. Warum auch? Schliesslich lebt er auf einem schottischen Schloss und da gehörten Gespenster einfach dazu.
Alex ist ein Nachfahre der MacBuffs, die 600 Jahre lang im Besitz von Schloss Carra waren. Sie waren ein Haufen zügelloser und blutrünstiger Kerle, die eine ganze Liste von schauerlichen Dingen auf dem Kerbholz hatten. Ihre Ungeheuerlichkeiten hätten gut und gerne noch so weitergehen können aber wir leben ja mittlerweile in einer anderen, weniger spektakulären Welt. Und so gehören Schloss Carra mitsamt seiner Gespenster mittlerweile Alex. So ein Schloss ist teuer und Alex hat wirklich alles getan um sich das teure Gemäuer leisten zu können. Sogar mit dem Rad ist er zur Schule gefahren, aber viel gebracht hat es ihm am Ende doch nicht.
Schloss Cara, seit Jahrhunderten auf einer kahlen, felsigen Landzunge, dem unwirtlichsten Ort in ganz Schottland, soll verkauft werden. Ausgerechnet an einen amerikanischen Millionär der so gar nichts übrig …

Norton, Mary : Die Borger

Wenn Katharina Thalbach mit ihrer Stimme, die sich nach zerknittertem Papier anhört, beginnt die Geschichte Die Borger von Mary Norton zu erzählen, dann ist das etwas Wunderbares.
Sie erzählt von den Winzlingen, den Borgern, die unter den Dielen eines alten Landhauses leben. Pod und Homily Clock und Arrietty, ihre vierzehnjährige Tochter. Sie sind allesamt nur zwölf Zentimeter gross und haben sich ihr Leben beschaulich und geordnet eingerichtet. Sie besitzen nichts Eigenes. Alles ist geborgt. Sie bestreiten ihren Lebensunterhalt durch das seit Generationen gelernte Borgen: Fingerhüte, Stecknadeln - alle die kleinen Dinge die man so gerne verlegt ... oder wurden sie geborgt?
Arrietty freundet sich eines Tages verbotenerweise mit einem Menschenjungen an. Als die Haushälterin die Borger schliesslich entdeckt und Fallen aufstellt, muss die Familie fliehen ...

Alle drei Teile sind bei uns ausleihbar:

Die Borger
Die Borger in den Feldern
Die Borger auf dem Fluss

Ein Tipp von Sarina Beer

Eisert, Christian : Viele Ziegen und kein Peter

Nach Christian Eiserts Reisebericht über seine Nordkoreaferien (siehe Kim und Struppi) freute ich mich sehr auf sein neustes Werk Viele Ziege und kein Peter. Dass der Autor diesmal seine Ferien in der Schweiz verbrachte war zwar zugegebenermassen ein kleiner Wermutstropfen. Was sollte denn da schon Spannendes (im Vergleich zu Nordkorea!) aufzudecken sein? Oh, wie ich mich geirrt habe! Eisert schreibt unterhaltsam wie gewohnt und sorgt damit für den ein oder anderen Lacher. Besonders seine Freundin aus der Schweiz und spätere Reisebegleiterin Amara, ist absolute klasse. Bereits nach den ersten Seite stellte ich überraschend fest, wie wenig ich doch von unserem Land weiss. Manches war zum Schmunzeln, anderes eher erschreckend aber in der Summe habe ich mehr Wissenswertes aus Viele Ziegen und kein Peter mitgenommen, als aus so mancher Geschichtsstunde in der Schule. Eisert erzählt unteranderem über die Söldnerzeit der Schweizer, wie es zur Unabhängigkeit kam, über Bunker und anderen gehe…

Vicomte, Laurent : Sasmira

Paris, in den 90er Jahren: Der junge Musiker Stanislas wird auf der Strasse von einer alten Dame angesprochen, die ihn zu kennen scheint. Sie ist verwirrt und krank und stirbt schliesslich entkräftet in seinen Armen. Es war ihr jedoch vor ihrem Tod ein Anliegen, ihm einen Ring und eine Fotografie zukommen zu lassen.
Stanislas wendet sich daraufhin an seine Freundin Bertille, welche die Fotografie vergrössern und herausfinden soll, wo sich das abgebildete Gebäude befindet. Zu erkennen ist schlussendlich nicht nur das Wappen des Anwesens sondern auch eine Frau, die sich im Hintergrund der fotografierten Menschengruppe aufhält. Stanislas ist verzaubert. Es fühlt sich von der geheimnisvollen Frau angezogen und findet keine Ruhe mehr. Er muss etwas unternehmen ...
In der Zwischenzeit betrachtet Bertille die Fotografie näher und entdeckt etwas, was sie zutiefst erschreckt. In einem der Fenster des Herrenhauses steht ... Stanislas. Doch wie kann das sein? Die Fotografie ist mehr als hunder…

BFG - Sophie und der Riese

Des Nachts wandelt ein Riese, so gross wie vier erwachsene Männer, auf leisen Sohlen durch die Strassen von London und bläst mit seiner Trompete schöne Träume in die Zimmer der schlafenden Kinder. Dabei geht er sehr vorsichtig vor und achtet stets darauf, dass ihn niemand zu Gesicht bekommt.
Doch zur Geisterstunde schleicht das Waisenmädchen Sophie ans Fenster des Schlafsaals und beobachtet wie der gute Riese heimlich durch die Strassen Londons schleicht.
Als dieser seine Beobachterin entdeckt, hilft es Sophie auch nicht, sich unter der Bettdecke zu verstecken. Kurzerhand streckt der Riese seine gewaltige Hand aus und zieht das Mädchen samt Decke aus dem Zimmer. Und ehe es sich Sophie versieht läuft er mit ihr über die Weiten Englands mitten ins Land der Riesen. Dort eröffnet er ihr, dass sie fortan für immer bei ihm bleiben muss, damit sie niemandem die geheime Existenz der Riesen verraten kann.
Doch Sophie muss sich vor BFG - Big Friendly Giant - nicht fürchten. Er ist herzensgut …